HOME > Produkte > Vagiflor® Vaginalzäpfchen
 

Vagiflor® Vaginalzäpfchen

Wirkstoff: Lactobacillus acidophilus

Vagiflor® Vaginalzäpfchen

 

Wirkstoff: Lactobacillus acidophilus

 

Anwendungsgebiet: Zur Herstellung und Aufrechterhaltung des physiologischen pH-Wertes der Vagina als Voraussetzung für die Wiederherstellung und Aufrechterhaltung der physiologischen Scheidenflora.

 

PZN 00325788: Vagiflor® Vaginalzäpfchen 6 Stück  

PZN 00325794: Vagiflor® Vaginalzäpfchen  12 Stück 

 

Der gesunde vaginale pH-Wert liegt bei 3,8 – 4,4. Dieser Wert ist niedriger und damit saurer als der pH-Wert anderer Hautbereiche. Sind bereits Pilze in der Scheide vorhanden, werden diese u.a. durch das saure Klima in der Vagina daran gehindert sich zu vermehren.

Aus verschiedenen Gründen kann es zu einer pH-Wert Verschiebung kommen und die natürliche Abwehr geschwächt sein. Ist der pH-Wert erhöht (über 4,4), ist dies ein Zeichen dafür, dass zu wenig Milchsäurebakterien vorhanden sind und das gesunde Vaginalmilieu gestört ist.

 

Krankheitserregende Keime können sich ansiedeln und zu einer Scheideninfektion führen. Durch die Beeinträchtigung der natürlichen Abwehr können Keime u. U. auch Gebärmutter, Eileiter und Eierstöcke erreichen. Da in der weiblichen Genitalregion Harnröhrenöffnung, Scheide und Darmausgang dicht beieinander liegen, können Darmbakterien und Hefepilze leicht in die Scheide gelangen. Umso wichtiger ist die natürliche Abwehr.

 

Wenn der pH- Werte in der Scheide erhöht ist, helfen lebende Milchsäurebakterien in Form von Vagiflor®-Zäpfchen, eine gesunde Vaginalflora wiederherzustellen. Wenn sich bereits eine bakterielle Scheidenentzündung entwickelt hat, muss i.d.R. antibiotisch behandelt werden. Auch nach einer antibiotischen Behandlung hilft Vagiflor®, die physiologische Scheidenflora, die durch den antibiotischen Wirkstoff beeinträchtigt oder zerstört wurde, wiederherzustellen.

Service

-