Enter at least 3 characters
HOME > Datenschutz / Cookies
 

Datenschutz / Cookies

Hier können Sie die Cookie Einstellungen ändern:

Datenschutzhinweise

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website und Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten. Wir respektieren die Privatsphäre eines jeden, der diese Website besucht. Die Chiesi GmbH, Gasstr. 6, 22761 Hamburg, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Hamburg unter der Nr. HRB 84675, ist sich der Sensibilität von Informationen und personenbezogenen Daten, insbesondere aus dem Pharma- und Gesundheitsbereich, bewusst.


Verpflichtung zum Datenschutz

Personenbezogene Daten sind alle Informationen über persönliche oder sachliche Verhältnisse, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Das sind z. B. Ihr Name, Ihr Geburtsdatum, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Postanschrift oder Telefonnummer.

Grundsätzlich werden wir Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich in Übereinstimmung mit den jeweils anwendbaren Datenschutzgesetzen, insbesondere der europäischen Datenschutzgrundverordnung („DS-GVO“), und nur so verwenden, wie es in dieser Datenschutzerklärung beschrieben ist.


Verantwortlicher

Für die Datenerhebung und -verarbeitung ist verantwortlich:

Chiesi GmbH

Gasstraße 6

22761 Hamburg

Deutschland

Tel: +49 (0) 40 897 24-0

Fax: +49 (0) 40 897 24-212

E-Mail: info.de(at)chiesi.com


  • Nutzung der Webseite

    Allgemeine Informationen

    Nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung unserer Internetseite zu informieren:

    Art der Daten

    Sie können unsere Internetseite grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind.

    Wir erfahren dann nur automatisch die folgenden Protokolldaten, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:

    - den von Ihnen genutzten Web-Browser und die von Ihnen eingestellte Bildschirmauflösung
    - das von Ihnen genutzte Betriebssystem,
    - Hostname des zugreifenden Rechners
    - das Datum und die Uhrzeit Ihres Besuchs,
    - die Websites, die Sie bei uns besucht haben und
    - die Website, von der Sie uns besuchen.

    Der Zugang zu bestimmten Bereichen ist allerdings nur Fachkreisen im Sinne des Heilmittelwerbegesetzes (HWG) mit Hilfe eines "DocCheck-Passworts" möglich.


    Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage:

    Ihre personenbezogenen Daten erheben, verarbeiten oder nutzen wir nur zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfragen, Bestellungen und Bewerbung. Personenbezogene Daten sind beispielsweise Ihre Kontaktdaten wie Name, Adresse, Telefonnummer oder Email-Adresse, wenn Sie uns diese auf der Website freiwillig zur Verfügung stellen.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Wahrung unserer berechtigten Interessen, die insbesondere darin bestehen, Ihnen eine für Ihren Browser optimierte Website zu präsentieren und Ihnen eine Kommunikation zwischen unserem Server und Ihrem Endgerät zu ermöglichen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).


    Datenempfänger:

    Wir übermitteln Ihre Daten nur an Dritte, sofern dies datenschutzrechtlich zulässig ist.  Ihre Daten können von uns zudem an externe Dienstleister (z. B. IT-Dienstleister, Unternehmen, die Daten vernichten) weitergegeben werden, welche uns bei der Datenverarbeitung im Rahmen einer Auftragsverarbeitung streng weisungsgebunden unterstützen. Eine Datenverarbeitung außerhalb der EU bzw. des EWR findet grundsätzlich nicht statt. Sofern dies im Einzelfall doch der Fall sein sollte, informieren wir Sie hierüber im Rahmen der konkreten Erhebung. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten weder an Dritte verkaufen noch anderweitig vermarkten.


    Speicherdauer:

    Die insoweit erhobenen Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung gelöscht, sofern einer Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder berechtigte Interessen entgegenstehen.


    Kinder und Jugendliche

    Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir erfassen wissentlich keine personengebundenen Daten von Kindern.

  • Kontaktaufnahme

    Allgemeine Informationen

    Sofern Sie uns im Rahmen der Kontaktaufnahme personenbezogene Daten mitgeteilt haben, ist es zur Bearbeitung Ihres Anliegens gegebenenfalls erforderlich, dass die von Ihnen übermittelten Daten von uns verarbeitet werden.

    Nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie über Folgendes zu informieren:


    Art der Daten:

    Bei Anfragen ist ggf. die Angabe Ihres Namens, Ihrer Anschrift, Ihrer E-Mail-Adresse, Ihrer Telefonnummer, Ihres Kontaktaufnahmegrundes sowie Ihrer Nachricht erforderlich.


    Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage:

    Wir verarbeiten Ihre Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit der Kontaktaufnahme übermitteln ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens. Als Rechtsgrundlage dient hierbei je nach Inhalt Ihrer Anfrage unter anderem Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt dabei aus dem vorgenannten Zweck, Ihre Anfrage zu bearbeiten und zu beantworten. Sofern Ihr Ersuchen auf einen Vertragsabschluss abzielt, kann Rechtsgrundlage für die Verarbeitung daneben Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSG-VO sein.

    Sollte Ihre Kontaktaufnahme die Meldung einer Nebenwirkung oder Anzeige einer Produktreklamation betreffen, beachten Sie bitte auch unsere weiteren Informationen unter

    - https://www.chiesi.de/pharmakovigilanz für weitere Informationen zu Nebenwirkungen
    - https://www.chiesi.de/apotheken für weitere Informationen zu Reklamationen


    Datenempfänger:

    Wir übermitteln Ihre Daten nur an Dritte, sofern dies datenschutzrechtlich zulässig ist.  Ihre Daten können von uns zudem an externe Dienstleister (z. B. IT-Dienstleister, Unternehmen, die Daten vernichten) weitergegeben werden, welche uns bei der Datenverarbeitung im Rahmen einer Auftragsverarbeitung streng weisungsgebunden unterstützen. Eine Datenverarbeitung außerhalb der EU bzw. des EWR findet grundsätzlich nicht statt. Sofern dies im Einzelfall doch der Fall sein sollte, informieren wir Sie hierüber im Rahmen der konkreten Erhebung. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten weder an Dritte verkaufen noch anderweitig vermarkten.


    Speicherdauer:

    Die insoweit erhobenen Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung gelöscht, sofern einer Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder berechtigte Interessen entgegenstehen.

  • E-Mail-Service

    Allgemeine Informationen

    Um unseren E-Mail-Service beziehen zu können, ist die Verarbeitung der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten erforderlich.

    Nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie über Folgendes zu informieren:

    Verarbeitungszweck, Art der Daten und Rechtsgrundlage

    Soweit Sie uns bei Anmeldung zum Newsletter-Service Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung erteilt haben, verarbeiten und speichern wir die bei der Newsletter-Anmeldung zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ausschließlich dazu, um den Newsletter-Service bereitzustellen und Sie entsprechend des jeweils abonnierten Newsletter-Services über Veranstaltungen, Produkte, Services und/oder Werbeaktionen von Chiesi zu informieren. Wir wollen sicherstellen, dass Sie nur solche Informationen erhalten, die für Sie interessant sind.

    In der Regel handelt es sich hierbei um folgende Datenkategorien und -arten:

     - Name
     - E-Mail-Adresse
     - geschäftliche Kontaktdaten wie z. B. Fachrichtung, Position

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO).

    Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter chiesi.de/abmelden widerrufen.

    Datenempfänger:

    Wir übermitteln Ihre Daten nur an Dritte, sofern dies datenschutzrechtlich zulässig ist.  Ihre Daten können von uns zudem an externe Dienstleister (z. B. IT-Dienstleister, Unternehmen, die Daten vernichten) weitergegeben werden, welche uns bei der Datenverarbeitung im Rahmen einer Auftragsverarbeitung streng weisungsgebunden unterstützen. Eine Datenverarbeitung außerhalb der EU bzw. des EWR findet grundsätzlich nicht statt. Sofern dies im Einzelfall doch der Fall sein sollte, informieren wir Sie hierüber im Rahmen der konkreten Erhebung. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten weder an Dritte verkaufen noch anderweitig vermarkten.

    Speicherdauer:

    Die insoweit erhobenen Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung gelöscht, sofern einer Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder berechtigte Interessen entgegenstehen.

    Widerruf:

    Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter chiesi.de/abmelden widerrufen. Falls Sie Rückfragen haben, wenden Sie sich bitte an: permissions.de@chiesi.com

  • Virtuelle Veranstaltungen und wissenschaftliche Gespräche auf Basis des Tools Kadrige

    Allgemeine Informationen

    Im Rahmen Ihrer Teilnahme an virtuellen Veranstaltungen der Chiesi GmbH (im Folgenden auch „wir“) ist es erforderlich, dass auch personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden.

    Wir möchten Sie daher auf die folgenden Informationen nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hinweisen, die Ihnen einen Überblick unter anderem über Art und Umfang der Verarbeitung sowie Ihren daraus resultierenden Rechten verschaffen sollen.


    Art der Daten:
    Wir verarbeiten in diesem Zusammenhang grundsätzlich nur solche Informationen von Ihnen, die für die Planung und Durchführung von virtuellen Veranstaltungen erforderlich sind.

    In der Regel handelt es sich hierbei um folgende Datenkategorien und -arten:
    • Persönliche Daten (Namen)
    • Kontaktdaten (E-Mail-Adresse)
    • Metadaten (z.B. Meeting-ID, Zeitpunkt und Dauer der Kommunikation, IP-Adresse)
    • Gerätedaten (MAC-Adresse, Geräte-ID, Gerätetyp, Informationen zur Kamera und Mikrofon)
    • Inhaltsdaten (Audio und Bilddaten sowie geteilte Inhalte, wie beispielsweise Chatverläufe); diese Daten werden nach Beendigung des Gesprächs nicht gespeichert, bzw. gelöscht; wir speichern lediglich, welche wissenschaftlichen Informationen wir Ihnen im Rahmen von virtuellen wissenschaftlichen Gesprächen (mit dem Tool Kadridge) gezeigt haben;
    • für die Nutzung von Kadridge verwenden wir Cookies “session ID “ um die Navigation auf der Plattform zu erleichtern. Die Cookies dienen dazu, Ihnen Zugang zu bestimmten Funktionalitäten der Plattform zu verschaffen, wie, z. B. die Ausführung einer Suchfunktion, die Anzeige der Ergebnisse oder der Übertragungsqualität. Ein Cookie kann keinen Benutzer persönlich identifizieren.


    Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage:

    Die Verarbeitung der vorstehenden Daten erfolgt in diesem Zusammenhang zum Zwecke der Vorbereitung und der technischen Realisierung der virtuellen Veranstaltung sowie für die optimale Bereitstellung der Inhalte und für den Austausch während der Konferenz.
    Rechtsgrundlage ist hierbei zum einen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO sowie zum anderen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das im letzteren Fall erforderliche berechtigte Interesse liegt in der Möglichkeit Veranstaltungen durch den Einsatz technischer Systeme auch remote umsetzen zu können.
    Soweit Verarbeitungen aufgrund einzelner Funktionalitäten nur durch Ihre aktive Einstellung erfolgen, wie im Falle der Übertragung von Bilddaten, ist Rechtsgrundlage Ihre jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbare Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a in Verbindung mit Art. 7 DSGVO.


    Datenempfänger:
    Empfänger Ihrer Daten sind intern nur die für die Planung und Durchführung zuständigen Stellen und Personen sowie extern die Dienstleister Microsoft Corporation und IQVIA die uns weisungsgebunden im Rahmen der Bereitstellung der technischen Infrastruktur unterstützt.
    Eine Weitergabe an Dritte erfolgt in diesem Zusammenhang nur im Umfang der Offenlegung von Inhalten gegenüber anderen Teilnehmern der virtuellen Veranstaltung.



    Speicherdauer:
    Wir weisen zunächst darauf hin, dass in diesem Zusammenhang eine Aufzeichnung der virtuellen Veranstaltung grundsätzlich nicht erfolgt, es sei denn alle Teilnehmer sind nach Aufklärung damit einverstanden. Im Übrigen werden Daten gelöscht, sobald der Zweck für ihre Vorhaltung entfällt und einer Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder berechtigte Interessen entgegenstehen. Ein berechtigtes Interesse kann im Einzelfall beispielsweise die Protokollierung der Chatverläufe darstellen, wenn dies für das Ergebnis der Veranstaltung erforderlich ist.
    Schließlich können Ihre Daten auch dann weiter vorgehalten werden, wenn wir hierzu im Einzelfall Ihre Einwilligung eingeholt haben.

  • Pharmakovigilanz-Meldungen/ Nebenwirkungsmeldungen

    Allgemeine Informationen

    Chiesi ist gesetzlich dazu verpflichtet, sich über unerwünschte Neben- und Wechselwirkungen, die mangelnde Arzneimittelwirksamkeit, Qualitätsbeanstandungen und/oder andere Aspekte im Zusammenhang mit der Sicherheit oder Qualität unserer Produkte zu informieren.

    Im Rahmen der Anzeige von unerwünschten Nebenwirkungen durch Sie oder einen Dritten ist es zur Prüfung der Meldung erforderlich, dass die von Ihnen oder Dritten übermittelten Daten von uns verarbeitet werden.

    Nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir daher verpflichtet, Sie über Folgendes zu informieren:

    Art der Daten:

    Wir erheben grundsätzlich nur die Daten, die zur optimalen Bearbeitung der Nebenwirkungsmeldung erforderlich sind und eine sachgerechte Aufklärung dergleichen ermöglichen. Dies können zum einen Daten der von der Nebenwirkung betroffenen Person sein oder, wenn die Meldung durch einen Dritten (Ärzte oder andere Angehörige der Gesundheitsberufe, Familienangehörige) erfolgt, auch dessen Daten umfassen. Dies kann insbesondere folgende Angaben betreffen:
    - Name und Kontaktdaten der meldenden Person,
    - Angehörigkeit der meldenden Person zu einem Gesundheitsberuf,
    - Verhältnis der meldenden Person zur der von der Nebenwirkung betroffenen Person,
    - Angaben zu der von der Nebenwirkung betroffenen Person, wie beispielsweise Initialen, Geburtsdatum, Altersgruppe, Größe, Gewicht und Geschlecht,
    - Angaben zu dem Präparat, das die Reaktion vermutlich verursacht hat, zum Beispiel Name, ggf. Charge, Wirkstoff, Darreichungsform, Applikationsform, Dosierung, Indikation, ---Anwendungsbeginn und -dauer,
    - Angaben zum Ausgang der Nebenwirkung,
    - Angaben zu Grund- und Begleiterkrankungen der betroffenen Person,
    - Angaben zur unerwünschten Arzneimittelwirkung, wie Datum des erstmaligen Auftretens, Dauer der Nebenwirkung, konkrete Beschreibung und nach Möglichkeit eine spezifizierte Diagnose,
    - Andere freiwillige Informationen.

    Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage

    Wir verarbeiten Ihre Daten – im von Ihnen freiwillig mitgeteilten Umfang – ausschließlich aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der Gesundheit, um einen hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandard bei unseren Arzneimitteln gewährleisten zu können. Die rechtlichen Grundlagen finden sich in Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe i DSGVO in Verbindung mit § 22 Absatz 1 Nr. 1 Buchstabe c des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie in § 63c des Arzneimittelgesetzes (AMG).

    Datenempfänger:

    Wir übermitteln Ihre Daten nur an Dritte, sofern dies datenschutzrechtlich zulässig ist. Chiesi Farmaceutici S.p.A. Italien (Muttergesellschaft) und die europäischen Arzneimittelagentur erhalten die Daten nur in pseudonymisierter oder statistisch zusammengefasster Form.  Ihre Daten können von uns zudem an externe Dienstleister (z. B. IT-Dienstleister, Unternehmen, die Daten vernichten) weitergegeben werden, welche uns bei der Datenverarbeitung im Rahmen einer Auftragsverarbeitung streng weisungsgebunden unterstützen. Eine Datenverarbeitung außerhalb der EU bzw. des EWR findet grundsätzlich nicht statt. Sofern dies im Einzelfall doch der Fall sein sollte, informieren wir Sie hierüber im Rahmen der konkreten Erhebung. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten weder an Dritte verkaufen noch anderweitig vermarkten.

    Speicherdauer:

    Gemäß den gesetzlichen Vorschriften muss der Zulassungsinhaber arzneimittelsicherheitsrelevante Unterlagen für den Zeitraum der Marktzulassung sowie mindestens 10 Jahre darüber hinaus aufbewahren, dies betrifft auch personenbezogene Daten.

  • Reklamation

    Allgemeine Informationen:

    Sofern Sie uns im Rahmen einer qualitätsbezogenen Beanstandung personenbezogene Daten mitgeteilt haben, ist es zur Bearbeitung der Reklamation gegebenenfalls erforderlich, dass die von Ihnen übermittelten Daten von uns verarbeitet werden.

    Nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie über Folgendes zu informieren:

    Art der Daten:

    Wir verarbeiten grundsätzlich nur die Daten, die zur optimalen Bearbeitung Ihrer qualitätsbezogenen Beanstandung erforderlich sind. Dies betrifft insbesondere folgende Angaben von Ihnen:
    - Name,
    - Kontaktdaten,
    - Bankdaten,
    - Angaben zum Produkt sowie
    - Inhalt der Reklamation

    Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage:

    Wir verarbeiten Ihre Daten, die Sie uns im Rahmen einer Reklamation übermitteln ausschließlich zur Prüfung Ihrer Beanstandung. Als Rechtsgrundlage dient hierbei Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer vorgenannten personenbezogenen Daten liegt in der dadurch vereinfachten Sachklärung. Sofern mit Ihrer Reklamation eine Rückerstattung verbunden ist, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung daneben Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO.

    Speicherdauer:

    Die insoweit erhobenen Daten werden gelöscht, soweit der Zweck ihrer Aufbewahrung entfällt. Die Speicherdauer bemisst sich daher an der Erforderlichkeit derer Aufbewahrung und kann je nach Beanstandung unterschiedlich lang sein.  Daten, die wir beispielsweise im Zusammenhang mit einer Produktreklamation erhalten, die zu einer Rückerstattung führt, unterliegen handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten und müssen daher bis zu 10 Jahre vorgehalten werden. Im Übrigen werden Daten, die im Rahmen von qualitätsbezogenen Beanstandungen erhoben werden mindestens ein Jahr nach Ablauf des Verfallsdatums des Produktes, mindestens jedoch fünf Jahre aufbewahrt.    

    Datenempfänger:

    Informationen, die Sie uns in diesem Zusammenhang zur Verfügung stellen, werden intern nur durch die zuständigen Stellen bearbeitet. Wir übermitteln personenbezogene Daten nur an Dritte, sofern dies datenschutzrechtlich zulässig ist und hierfür eine rechtliche Legitimation besteht.  Ihre Daten können von uns zudem an externe Dienstleister, z. B. IT-Dienstleister, Unternehmen, die Daten vernichten, weitergegeben werden, welche uns bei der Datenverarbeitung im Rahmen einer Auftragsverarbeitung streng weisungsgebunden unterstützen. Eine Datenverarbeitung außerhalb der EU bzw. des EWR findet grundsätzlich nicht statt.

  • Kontaktaufnahme mit medizinischen Fachkreisangehörigen

    Allgemeine Informationen

    Im Rahmen Ihrer Betreuung und der Erbringung anderweitiger Leistungen durch die Chiesi GmbH (im Folgenden auch mit „wir“ „uns“ oder unser/e/r“ referenziert) ist es erforderlich, dass auch Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.
    Wir möchten Sie daher auf die folgenden Informationen gemäß Artikel 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden „DSGVO“) hinweisen, die Ihnen einen Überblick, unter anderem über Art und Umfang der Verarbeitung sowie Ihren daraus resultierenden Rechten verschaffen sollen.


    Verarbeitete Datenkategorien und -arten
    Wir verarbeiten grundsätzlich nur solche Informationen von Ihnen, die für Ihre optimale Betreuung sowie für die Erbringung unserer Dienstleistungen und der damit zusammenhängenden Prozesse oder gegebenenfalls für die Zusammenarbeit mit Ihnen notwendig sind. Dabei kann es sich um solche Daten handeln, die wir selbst bei Ihnen erhoben oder durch Dritte erhalten haben.
    Im Einzelnen werden insbesondere folgende Angaben und Informationen bzw. Kategorien personenbezogener Daten von uns verarbeitet:

    Persönliche Daten (Vor- und Nachname, Titel, Geschlecht)
    Tätigkeitsspezifische Daten (z.B. Position, Fachrichtung, Spezialisierungen, besondere Ausrichtung)
    Organisationsspezifische Daten (z.B. Praxis- oder Klinikname, Anstellungsverhältnis, Angaben zur Abteilung, Praxisorganisation und Patientenstruktur)
    Geschäftliche Kontaktdaten (Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefon- und Faxnummer) 
    Qualifikationsdaten (z.B. beruflicher Werdegang, wissenschaftliche Ausprägung, z.B. Publikationen, Auszeichnungen, Teilnahmen an klinischen Studien)
    Besuchsdaten (Informationen zum Zeitpunkt und zur Dauer des Besuchs durch unsere Mitarbeiter sowie zum Gesprächsinhalt) 
    Arzneimittelbezogene Daten (Angaben zum Erhalt von Arzneimittelmustern) 
    Anmelde- und Teilnahmedaten (Angaben, die wir im Zusammenhang mit Ihrer Anmeldung zu und Ihrer Teilnahme an Veranstaltungen, Kongressen und Weiterbildungsmaßnahmen erfassen) 
    Technische Bewegungs- und Berechtigungsdaten (Metadaten, z.B. Zeitpunkt und Dauer im Rahmen der elektronischen Kommunikation, Nutzungsdaten sowie gegebenenfalls Zugangsdaten für zugangsbeschränkte Systeme)
    Inhaltsdaten (Inhalte der Kommunikation und gegebenenfalls Bild- und Audiodaten)
    Einwilligungsdaten (Einwilligungserklärung beispielsweise in Bezug auf den Erhalt elektronischer Werbung)
    Interessensdaten (Informationen über Ihre Präferenzen in Bezug auf unser Informationsmaterial)


    Quellen der Daten
    Die vorgenannten Informationen können in diesem Zusammenhang auch teilweise von Dritten, so etwa der IQVIA Commercial GmbH & Co. OHG, aus öffentlichen Quellen (z. B. PubMed oder Webseiten) oder dem Institut, bei dem Sie angestellt sind stammen.


    Verarbeitungszwecke
    Wir verarbeiten Sie betreffende Informationen grundsätzlich nur zur Planung, Steuerung und Abwicklung unserer Leistungen. Im Einzelnen werden Ihre Daten hierbei durch uns genutzt, um
    1. Sie über unsere Produkte, Dienstleistungen und Veranstaltungen über verschiedene Kanäle zu informieren und Sie dazu zu beraten,
    2. unsere Geschäftsverbindung bzw. das Betreuungsverhältnis zu verwalten und zu organisieren,
    3. Ihre Teilnahme an Veranstaltungen und damit zusammenhängende Prozesse oder die Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen zu planen, vorzubereiten und abzuwickeln,
    4. Ihre fachliche Geeignetheit im Hinblick auf eine mögliche Zusammenarbeit in Bezug auf Forschungsvorhaben und Referententätigkeiten zu prüfen,
    5. im Falle einer Kooperation mit Ihnen, den Vertrag abzuwickeln,
    6. die Durchführung von Projekten, an denen Sie beteiligt sind zu organisieren und zu steuern,
    7. branchenübliche Kodizes und Standards zu wahren,
    8. den rechtlichen Vorgaben zur Dokumentation im Rahmen der Arzneimittelmusterabgabe sowie der Veröffentlichung der Ergebnisse klinischer Prüfungen nachzukommen,
    9. die Nutzung von Kommunikationssystemen technisch zu realisieren und mit Ihnen darüber zu kommunizieren,
    10. Sie elektronisch kommerziell ansprechen zu können,
    11. unserer datenschutzrechtlichen Rechenschaftspflicht nachzukommen,
    12. unsere Geschäftsprozesse durch Vertriebsmanagement und Marktforschung zu analysieren und zu steuern.


    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
    Als Rechtsgrundlage für die vorstehend beschriebene Datenverarbeitung dient zum einen Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (in Bezug auf die Punkte 1, 2, 4, 6,7,9 und 12). Unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten liegt in diesem Umfang zum einen in dem dadurch ermöglichten Direktmarketing sowie zum anderen in der Planung und Steuerung unserer Geschäftsprozesse. Die Datenverarbeitung erfolgt zudem auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO (in Bezug auf Punkt 9), zur Durchführung eines Vertrages oder einer vorvertraglichen Maßnahme nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO (in Bezug auf die Punkte 3 und 5) und schließlich aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c DSGVO in Verbindung mit § 47 Absatz 4 bzw. § 42b Absatz 3 Arzneimittelgesetz (in Bezug auf Punkt 8) sowie in Verbindung mit Artikel 12 Absatz 3 und 5 Absatz 2 DSGVO (in Bezug auf Punkt 11).


    Datenempfänger
    Empfänger Ihrer Daten sind intern nur für die jeweilige Verarbeitung zuständige Stellen und Personen sowie extern Dienstleister, die uns weisungsgebunden auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrages beispielsweise im Rahmen der Bereitstellung unserer informationstechnischen Systeme, der Durchführung von (virtuellen) Veranstaltungen und Marketingleistungen sowie der Archivierung und Vernichtung von Dokumenten auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrages unterstützen.
    Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nur, soweit dies datenschutzrechtlich zulässig ist bzw. wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben hierzu verpflichtet sind. Empfänger können in diesem Zusammenhang insbesondere folgende Stellen sein:
    • zuständige Behörden bzw. die Bundesoberbehörde
    • verbundene Unternehmen (z. B. Mutterhaus Chiesi Farmaceutici S.p.A.)
    • Kreditinstitute
    • Transport- und Logistikdienstleister
    • Reiseleistungsunternehmen

    Eine Datenverarbeitung außerhalb der EU bzw. des EWR findet grundsätzlich nicht statt. Soweit im Rahmen einzelner Verarbeitungen doch erforderlich werden sollte, dass Ihre Daten auch an ein Drittland übermittelt werden, stellen wir durch Abschluss der Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission sicher, dass ein angemessenes Datenschutzniveau gewährleistet ist.


    Speicherdauer
    Wir löschen die insoweit erhobenen Daten, sobald der Zweck für die jeweilige Verarbeitung entfällt und einer Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder berechtigte Interessen entgegenstehen. Die Speicherdauer bemisst sich daher entscheidend an der Erforderlichkeit der Aufbewahrung und kann je nach Zweck unterschiedlich lang sein. Aufgrund von handels- und steuerrechtlichen Vorgaben kann sich z. B. eine Pflicht zur Aufbewahrung Ihrer Daten für bis zu 10 Jahre ergeben, soweit Sie beispielsweise an Weiterbildungsmaßnahmen und Veranstaltungen teilnehmen oder mit uns auf Grundlage eines Vertrages kooperieren. Im Übrigen verarbeiten wir Sie betreffende Informationen im Umfang des Erforderlichen für die Dauer der Betreuung durch uns.

  • Bewerbung

    Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren und sich für eine Stelle in unserem Unternehmen bewerben oder beworben haben.

    Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit einer Bewerbung geben.

    Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage:

    Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär § 26 BDSG in der ab dem 25.05.2018 geltenden Fassung. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

    Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

    Speicherdauer:

    Die insoweit erhobenen Daten werden gelöscht, soweit der Zweck ihrer Aufbewahrung entfällt. Ihre persönlichen Daten, die Sie uns im Rahmen der Online-Bewerbung übermittelt haben, werden gemäß der gesetzlichen Grundlage für mind. 3 Monate nach Besetzung der Position aufbewahrt und längstens 6 Monate nach Eingang automatisch durch unser System gelöscht.

    Kommt ein Anstellungsverhältnis zustande, werden Ihre Daten Bestandteil der Personalakte.

    Sofern eine längere Speicherung sinnvoll erscheint, werden wir Sie kontaktieren und eine schriftliche Einwilligung zur längeren Aufbewahrung (weitere 12 Monate) Ihrer Daten in unserem Reservepool einholen.

    Datenempfänger:

    Informationen, die Sie uns in diesem Zusammenhang zur Verfügung stellen, werden intern nur durch die zuständigen Stellen bearbeitet. Wir übermitteln personenbezogene Daten nur an Dritte, sofern dies datenschutzrechtlich zulässig ist und hierfür eine rechtliche Legitimation besteht.  Ihre Daten können von uns zudem an externe Dienstleister, z. B. IT-Dienstleister, Unternehmen, die Daten vernichten, weitergegeben werden, welche uns bei der Datenverarbeitung im Rahmen einer Auftragsverarbeitung streng weisungsgebunden unterstützen. Eine Datenverarbeitung außerhalb der EU bzw. des EWR findet grundsätzlich nicht statt.

  • Social Media

    Allgemeine Informationen:

    Wenn Sie unsere Social-Media-Seiten besuchen, kann es gegebenenfalls erforderlich sein, dass Sie betreffende Daten verarbeitet werden. Wir möchten Sie daher nachfolgend gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) über den Umgang mit Ihren Daten sowie Ihre hieraus resultierenden Rechte informieren.

    Verantwortlicher

    Wir, die Chiesi GmbH, betreiben folgende Social-Media-Seiten:
    - XING: https://www.xing.com/companies/chiesigmbh
    - LinkedIn: www.linkedin.com/company/chiesi-deutschland
    - Instagram: https://www.instagram.com/hamburg_atmet_auf/
    - YouTube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCxpUIqUNBEl4aBTUuhj2MBw

    Unsere Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum.

    Neben uns ist auch der jeweilige Betreiber der Social-Media-Plattform für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich. Soweit wir hierauf Einfluss nehmen und die Datenverarbeitung parametrisieren können, wirken wir im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten auf den datenschutzgerechten Umgang durch den Betreiber der Social-Media-Plattform hin. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Social-Media-Plattform. 

     

    Datenverarbeitung durch uns

    Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage

    Die von Ihnen auf unseren Social-Media-Seiten eingegebenen Daten, wie z. B. Kommentare, Videos, Bilder, Likes, öffentliche Nachrichten etc. werden durch die Social-Media-Plattform veröffentlicht und von uns zu keiner Zeit für andere Zwecke  verarbeitet. Wir behalten uns lediglich vor, Inhalte zu löschen, sofern dies erforderlich sein sollte. Gegebenenfalls teilen wir Ihre Inhalte auf unserer Seite, wenn dies eine Funktion der Social-Media-Plattform ist und kommunizieren über die Social-Media-Plattform mit Ihnen. In diesem Zusammenhang erhalten wir von Ihnen unter Umständen Angaben zu Ihrer Person, wie z.B. Ihrem Nutzernamen, Profilbild, Interessen, Kontaktdaten, etc.

    Sofern Sie uns eine Anfrage auf der Social-Media-Plattform stellen, verweisen wir je nach Inhalt gegebenenfalls auch auf andere, sichere Kommunikationswege, die Vertraulichkeit garantieren. Sie haben die Möglichkeit, uns Ihre Anfragen auch jederzeit an unsere im Impressum genannte Anschrift zu senden.

    Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Daten ist hierbei Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Datenverarbeitung erfolgt in dem berechtigten Interesse, Öffentlichkeitsarbeit für unser Unternehmen zu betreiben und mit Ihnen kommunizieren zu können.

    Einige Social-Media-Plattformen erstellen Statistiken, die auf Basis von Nutzungsdaten erstellt werden und Informationen über Ihre Interaktion mit unserer Social-Media-Seite enthalten. Die Durchführung und Zurverfügungstellung dieser Statistiken können wir nicht beeinflussen und auch nicht unterbinden. Optionale Statistiken der Social-Media-Plattform nehmen wir allerdings nicht in Anspruch.

    Diese Informationen verarbeiten wir nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO in dem berechtigten Interesse den Umgang mit unseren Social-Media-Seiten validieren und unsere Inhalte zielgruppenorientiert zu verbessern.

    Widerruf

    Wenn Sie einer bestimmten Datenverarbeitung, auf die wir einen Einfluss haben, widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannten Kontaktdaten.

    Speicherdauer

    Wir Löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn sie für die vorgenannten Verarbeitungszwecke nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten einer Löschung entgegenstehen.

     

    Datenverarbeitung durch den Betreiber der Social-Media-Plattform

    Der Betreiber der Social-Media-Plattform setzt Webtrackingmethoden ein. Das Webtracking kann dabei auch unabhängig davon erfolgen, ob Sie bei der Social-Media-Plattform angemeldet oder registriert sind.

    Wir weisen Sie darauf hin, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Anbieter der Social-Media-Plattform Ihre Profil- und Verhaltensdatendaten nutzt, um etwa Ihre Gewohnheiten, persönlichen Beziehungen, Vorlieben usw. auszuwerten. Wir haben hierauf keinen Einfluss.

    Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch den Anbieter der Social-Media-Plattform und weiterer Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters:
    - XING: https://privacy.xing.com/
    - LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy
    - YouTube: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de
    - Instagram: https://help.instagram.com/519522125107875

  • Cookies

    Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Wir setzen Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden.

    Wir nutzen die folgenden Cookie-Arten: Sitzungs-Cookies Während Sie auf einer Webseite aktiv sind, wird temporär ein Sitzungs-Cookie im Speicher Ihres Computers abgelegt, in dem eine Sitzungskennung gespeichert wird, um z. B. bei jedem Seitenwechsel zu verhindern, dass Sie sich erneut anmelden müssen. Sitzungs-Cookies werden bei der Abmeldung gelöscht oder verlieren ihre Gültigkeit, sobald ihre Sitzung automatisch abgelaufen ist.

    Permanente oder Protokoll-Cookies Ein permanenter oder Protokoll-Cookie speichert eine Datei über den im Ablaufdatum vorgesehenen Zeitraum auf Ihrem Computer. Durch diese Cookies erinnern sich Webseiten bei Ihrem nächsten Besuch an Ihre Informationen und Einstellungen. Das führt zu einem schnelleren und bequemeren Zugriff, da Sie z. B. nicht erneut ihre Spracheinstellung für unser Portal vornehmen müssen. Mit Verstreichen des Ablaufdatums wird der Cookie automatisch gelöscht, wenn Sie die Webseite besuchen, die diesen erzeugt hat.

    Drittanbieter-Cookies Drittanbieter-Cookies stammen von anderen Anbietern als dem Betreiber der Webseite. Sie können beispielsweise zum Sammeln von Informationen für Werbung, benutzerdefinierte Inhalte und Web-Statistiken verwendet werden.

    Flash-Cookies Flash-Cookies werden als Datenelemente von Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert, wenn diese mit Adobe Flash betrieben werden. Flash-Cookies haben kein Zeitlimit.  

    Auf dieser Webseite werden die folgenden Cookies verwendet:

     Name des Cookies Verwendungszweck Speicherdauer Art des Cookies
    _ga Google Analytics, zur Drosselung der Anfragefrequenz vom Player 26 Monate Drittanbieter-Cookie
    _gat Google Analytics, zur Drosselung der Anfragefrequenz vom Player 26 Monate Drittanbieter-Cookie

    _gid
    Google Analytics, zur Unterscheidung der Benutzer 26 Monate Drittanbieter-Cookie
    Utente Der Zweck dieses Cookies ist die Erhaltung bestimmter Daten bezüglich der Verbindung und der Navigation des Benutzers 2 Jahre


    PHPSESSID
    Cookie Sitzung wird verwendet, um anonyme Navigation zu gewährleisten Am Ende der Sitzung Drittanbieter-Cookie
    __utma In diesem Cookie werden die Hauptinformationen abgespeichert um Besucher zu tracken. In diesem Cookie werden eine eindeutige Besucher-ID, das Datum und die Zeit des ersten Besuches, der Zeitpunkt zu welchem der aktive Besuch gestartet wird sowie die Anzahl aller Besucher welche ein eindeutiger Besucher auf der Webseite gemacht hat. Das __utma Cookie ist ein permanentes Cookie und hat eine Gültigkeitsdauer von zwei Jahren. Mit jedem neue Besuch wird das Ablaufdatum aktualisiert. Das Cookie kann durch eine manuelle Entfernung ebenfalls komplett gelöscht werden. Über die Anpassung des _setVisitorCookieTimeout() Parameters kann die Gültigkeitsdauer der persistenten Cookies beeinflusst werden. Es ist sogar möglich die Einstellungen so zu wählen, dass auch das persistente Cookie nach schliessen des Browsers gelöscht wird, also gleich behandelt wird wie ein Session Cookie. 2 Jahre Drittanbieter-Cookie
    __utmb In diesem Cookie merkt sich Google Analytics ob ein Besuch abgelaufen ist und wie tief sich ein Besucher auf der Seite bewegt. Es speichert die Anzahl von Pageviews innerhalb des aktuellen Besuches und die Startzeit des aktuellen Besuches eines Besuchers. Das __utmb Cookie ist ein Session Cookie (temporär), hat jedoch nur eine Gültigkeitsdauer von 30 Minuten. Jeder Seitenaufruf aktualisiert dieses. Über die Anpassung des _setSessionCookieTimeout() Parameters kann auch hier die Gültigkeitsdauer verändert werden. 30 Minuten Drittanbieter-Cookie
    __utmz Dieses Cookie ist das Besucherquellen Cookie. Es beinhaltet alle Besucherquellen Informationen des aktuellen Besuches, auch Informationen welche über Kampagnen Tracking-Parameter übergeben wurden. Ebenfalls speichert dieses Cookie ab, ob die Besucherquelle des letztes Besuches anderst war als die aktuelle. Wenn keine Informationen zur Besucherquelle ermittelt werden können so wird das Cookie nicht abgeändert. Auf diesem Wege kann Google Analytics Besucherinformationen wie Conversions und E-Commerce Transaktionen einer Besucherquelle zuordnen. Das Cookie enthält keine historischen Informationen über vergangene Besucherquellen. Das __utmz Cookie ist ein persistentes Cookie. Es hat eine Gültigkeitsdauer von 6 Monaten und wird nur geändert bzw. aktualisiert wenn sich die Besucherquelle eines Besuchers ändert. Über die Anpassung des _setCampaignCookieTimeout() Parameters kann auch hier die Gültigkeitsdauer verändert werden. 6 Monate Drittanbieter-Cookie
    __utmc Dieses Cookie gehört der Vergangenheit an und wird von Google Analytics nicht mehr verwendet. Für die Rückwärtskompatibilität von Seiten welche noch den urchin.js Tracking-Code verwenden wird dieses Cookie dennoch geschrieben und läuft ab, wenn der Browser geschlossen wird. Dieses Cookie muss jedoch beim Debugging und der Verwendung des neuen ga.js Tracking-Codes nicht berücksichtigt werden. Am Ende der Sitzung Drittanbieter-Cookie
    __utmv Dieses Cookie wird nur gesetzt im Zusammenhang mit der Verwendung der _setVar() bzw. der neuen _setCustomVar() Methode. Die Informationen von Benutzerdefinierten Variablen und Benutzersegmenten werden in diesem Cookie gespeichert und mittel dem utmcc Parameter mit Hilfe des GIF Requests an Google Analytics übermittelt. Das __utmv Cookie hat eine Gültigkeitsdauer von 2 Jahren. 2 Jahre Drittanbieter-Cookie
    doccheck_scu_data Dieser DocCheck Cookie dient der Bereitstellung passender Inhalte anhand pseudonymisierter Kenndaten (z.B. Beruf, Land, Sprache). 1 jahr Drittanbieter-Cookie
    Doccheck_user_id Dieser DocCheck Cookie ermöglicht einen Single-Sign-On für alle DocCheck-Logins 1 Session Drittanbieter-Cookie


    Google Analytics

    Sofern Sie in die Nutzung auf der Startseite durch die Einwilligung in die entsprechenden Cookies zugestimmt haben, nutzen wir die Google Analytics.  Dies ist ein Dienst zur Analyse von Internetseiten der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.  Die durch die Cookies erzeugen Informationen über Ihre Nutzung der Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben zudem auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „anonymizeIP“ erweitert. Dies garantiert die Maskierung Ihrer IP-Adresse, sodass alle Daten anonym erhoben werden. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google wertet die Informationen Ihrer Nutzung unserer Internetseite aus. Damit werden Berichte zu Ihren Aktivitäten auf unserer Internetseite erstellt und uns zugänglich gemacht. Sie haben die Möglichkeit zu verhindern, dass die genannten Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu müssen Sie an Ihrem Internetbrowser eine dementsprechende Einstellung vornehmen. Allerdings besteht dann die Möglichkeit, dass unsere Internetseite für Sie nur eingeschränkt nutzbar ist. Sie können die Erfassung, den Versand und die Verarbeitung Ihrer Daten sowie Ihrer IP-Adresse durch Google verhindern. Dazu können Sie ein Plugin für Ihren Internetbrowser herunterladen und installieren. Dieses Plugin ist unter folgendem Link verfügbar: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de  

    Google AdWords und Google Conversion-Tracking

    Diese Website verwendet Google AdWords. AdWords ist ein Online-Werbeprogramm der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States (“Google”).
    Im Rahmen von Google AdWords nutzen wir das so genannte Conversion-Tracking. Wenn Sie auf eine von Google geschaltete Anzeige klicken wird ein Cookie für das Conversion-Tracking gesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die der Internet-Browser auf dem Computer des Nutzers ablegt. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung der Nutzer. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten dieser Website und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und wir erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde.

    Jeder Google AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Die Cookies können nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen. Wenn Sie nicht am Tracking teilnehmen möchten, können Sie dieser Nutzung widersprechen, indem Sie das Cookie des Google Conversion-Trackings über ihren Internet-Browser unter Nutzereinstellungen leicht deaktivieren. Sie werden sodann nicht in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen.

    Die Speicherung von “Conversion-Cookies” und die Nutzung dieses Tracking-Tools erfolgen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

    Mehr Informationen zu Google AdWords und Google Conversion-Tracking finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

    Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.   SSL-Verschlüsselung Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

  • Ihre Datenschutzrechte

    Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO):

    Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

    Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):

    Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

    Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):

    Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.

    Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):

    In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

    Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO):

    Werden Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet, steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen.

    Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage des berechtigten Interesses zum Zwecke der Direktwerbung erfolgt, können Sie Ihr jederzeitiges Widerspruchsrecht auch ohne Angaben von Gründen geltend machen. 

    Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO berechtigt, Ihre erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

    Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

    Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

  • Kontakt zum Datenschutzbeauftragten

    Unser externer Datenschutzbeauftragter steht Ihnen gerne für Auskünfte zum Thema Datenschutz unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

    datenschutz nord GmbH

    Konsul-Smidt-Straße 88

    28217 Bremen

    Web: www.datenschutz-nord-gruppe.de

    E-Mail: office@datenschutz-nord.de

<