HOME > Über Chiesi > Forschung & Entwicklung
 

Forschung & Entwicklung

Innovative Behandlungsmöglichkeiten anbieten zu können und damit die Gesundheit und das Leben unserer Patienten zu verbessern, das ist der Motor, der uns antreibt. Deshalb sind für Chiesi als technologisch orientiertes Unternehmen Forschung und Entwicklung, kurz F&E (engl. R&D Research and Development) nicht nur wichtig, sie sind für uns als Arzneimittelhersteller wesentlich. Denn der Weg von der Idee bis zu einer maßgeschneiderten Behandlung mit einem innovativen Medikament ist sehr lang und oftmals auch steinig. Die Prozesse, geeignete Wirkstoffkandidaten zu entdecken und daraus Arzneimittel mit Marktreife zu entwickeln, sind ausgesprochen komplex. Darum sind unsere F&E-Teams interdisziplinär aufgestellt und bilden einen besonders bedeutenden Teil unseres Unternehmens.

 

Täglich stellen sich unsere Forscher und Entwickler an den verschiedenen Standorten weltweit den Herausforderungen, neue Wirkstoffkandidaten zu entdecken und moderne Medikamente zu entwickeln. Unsere Forschungs- und Entwicklungsstrategie konzentriert sich u.a. auf die präklinische und klinische Forschung, die Qualitätssicherung sowie die Entwicklung von Technologien und Darreichungsformen, um Arzneien besser anwenden oder deren Anwendung gut überwachen zu können. Die Arbeit unserer Ärzte, Pharmakologen, Chemiker, Gesundheitsökonomen und technischen Mitarbeiter erstreckt sich von der Entwicklung eines neuen Medikaments bis zu dessen Marktreife und -einführung sowie die darüber hinausgehende ständige Qualitätsprüfung und -anpassung.

 

Unser neues Research and Development Centre befindet sich in Parma, Italien. Hier arbeiten auf 22.000 Quadratmetern insgesamt 361 Mitarbeiter an neuen Wirkstoffen und betreuen klinische und präklinische Studien. Neben Parma gibt es F&E-Abteilungen in Paris (Frankreich), Chippenham (Großbritannien), Cary (USA), Lidingo (Schweden) und Hillerod (Dänemark).

 

Chiesi investiert jedes Jahr 15-20 % des Gesamtumsatzes der Chiesi-Gruppe in Forschung und Entwicklung. Das zahlt sich aus: 75 % unseres Umsatzes generieren wir aus eigenen Produkten.

 

Neben unserem Kerngeschäft in den Therapiegebieten Atemwege und Neonatologie fokussiert sich Chiesi verstärkt auch auf die Bereiche Seltene Erkrankungen, Transplantationen, Gentherapie und Biotechnologie.